Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 1.307 mal aufgerufen
  Fußball
Seiten 1 | 2 | 3
The G Offline

Kopfballungeheuer * Passiv Hooligan


Beiträge: 1.371

11.04.2007 10:59
#21 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

Hat gestern jemand die Reportage über Hooligans aus Hannover gesehen?
Die war ned schlechtImage Hosted by ImageShack.us



Manchmal kommt die Frage nach dem Sinn! Doch du fährst immer wieder hin!
Denn du hast es schon gesehn, dein Verein kann untergehn!
Aber nie für alle Zeit, und ist der nächst Sieg auch weit!
Das einzige was bleibt, auch wenn es dich zum Wahnsinn treibt!
Wohin du immer gehst, ist der Verein zu dem du stehst!
Und deine Reisen quer durchs Land, kosten dich Geld und den Verstand!
Selber Wölfe


Hoerman Offline

Spammaster & Kenny Gorneth Fan


Beiträge: 20.314

11.04.2007 12:13
#22 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten
wann kam die uns wo?

----------------------------------


ALCIDES GHIGGIA:
"Lediglich drei Menschen haben das Maracana zum Schweigen gebracht: der Papst, Frank Sinatra und ich."


jerichoholic41 Offline

"Der mit dem Bier fällt"


Beiträge: 12.603

11.04.2007 12:18
#23 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

auf Phoenix irgendwie von 21:45 Uhr bis 22:15 Uhr oder so ...
Hab leider die SMS zu spät gelesen und dann war es schon vorbei ...

----------------------------------------------------

Gruß,
jerry

ROLLRASENVERLEGERVERSAGERBESIEGER -> HSV ist heilbar!


Hoerman Offline

Spammaster & Kenny Gorneth Fan


Beiträge: 20.314

11.04.2007 12:25
#24 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

THEMA: Rechtsextremismus

Hab gerade da mal nachgeschaut.
gings ja richtig rund in dem sender gestern.

http://www.phoenix.de/tv_programm/2007/04/10/3/1.1.a.htm

----------------------------------


ALCIDES GHIGGIA:
"Lediglich drei Menschen haben das Maracana zum Schweigen gebracht: der Papst, Frank Sinatra und ich."


Hoerman Offline

Spammaster & Kenny Gorneth Fan


Beiträge: 20.314

11.04.2007 12:35
#25 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

In Hannover ist man nicht gerade glücklich drüber.
Scheint mit der gleichen Nadel gestrickt worden zu sein wie vom BR.
Aber was solls anschauen tuns die Leut also wirds gemacht.

----------------------------------


ALCIDES GHIGGIA:
"Lediglich drei Menschen haben das Maracana zum Schweigen gebracht: der Papst, Frank Sinatra und ich."


Blauweisser Offline

IM Funktelefon


Beiträge: 34.145

11.04.2007 12:35
#26 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

Toll ...ne 3 Jahre alte Doku Image Hosted by ImageShack.us Da gibts irgendwo in Deutschland Randale und schon werden olle Kamellen ausgegraben Image Hosted by ImageShack.us


Hoerman Offline

Spammaster & Kenny Gorneth Fan


Beiträge: 20.314

11.04.2007 12:36
#27 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

Das kommt noch dazu.
NDR, B3 und wie sie alle heißen sind doch alle die gleichen.
Denke da nur an die 500 Wiederholung der Hopper auf DSF.
Könnten sich schon mal langsam was neues einfallen lassen.Image Hosted by ImageShack.us

----------------------------------


ALCIDES GHIGGIA:
"Lediglich drei Menschen haben das Maracana zum Schweigen gebracht: der Papst, Frank Sinatra und ich."


Inferno-Grüne-Au Offline

Rollerhopper und Frau-am-Parkplatz-Vergesser


Beiträge: 7.322

12.04.2007 20:45
#28 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

Medienhetze und Bullenwillkür sucken!!

___________________________________________________________________________
Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe. - Muhammad Ali
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lieber Dritter als Fürther.


Pjotr62 Offline

Weizenbiertrinkender Gitarrengott


Beiträge: 10.878

16.04.2007 15:25
#29 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten
Es geht weiter:
"Fans" von Cottbus II stürmen Auerbach (Oberliga) Image Hosted by ImageShack.us




VfB Auerbach vs. FC Energie Cottbus II
1 : 1


Bericht vom Spiel


Richtig durchschnaufen konnten die Spieler und Offiziellen des VfB Auerbach erst kurz nach 23 Uhr, denn ein ereignis- und am Ende auch relativ erfolgreicher Abend lag hinter den Vogtländern. Im Spitzenspiel zwischen dem dritt- und dem erstbesten Rückrundenteam trennten sich beide Seiten friedlich und durchaus verdient mit 1:1-Unentschieden. Alles andere als friedlich zeigten sich 40-50 Cottbuser-Chaoten, die nach einer halben Stunde für Tumulte sorgten und es beinahe bis zu einem Spielabbruch kommen ließen. Beide Trainer waren sich in der Bewertung der Vorfälle nach dem Spiel auch einig: "Fußball-Fans sind das nicht, das ist einfach nur traurig", konstatierte Energie-Coach Köhler.

VfB-Coach Steffen Dünger sah es ähnlich: "Schade, dass heute Idioten ein faires Fußballspiel fast zunichte gemacht hätten."



In der Anfangsphase konnte nämlich vor allem das Auerbacher Team seine Fans überzeugen. Der VfB störte frühzeitig und wollte das junge Cottbuser-Team durch viel Kampf zu Fehlern zwingen. Das Konzept ging auch recht gut auf - nur der Führungstreffer wollte nicht gelingen. Carsten Pfoh (4.) und Marcel Schuch (6.) verfehlten nur recht knapp den Kasten des Tabellenführers.

Es dauerte eine Viertelstunde, ehe die Lausitzer besser ins Spiel fanden. Auerbach verringerte ein wenig das Tempo und ließ die Gäste besser zum Zuge kommen. Trotzdem konnte die junge Bundesliga-Reserve, die mit Jungnickel, Feick, Schuppan und Aidoo gleich vier Lizenzspieler in ihren Reihen hatte, nicht unbedingt so dominant auftreten, wie man es von einem Oberliga-Tabellenführer erwarten hätte können. Im spielerischen Belangen waren die Brandenburger zwar dem VfB überlegen, allerdings ging dies nur bis zum Strafraum gut. Beim Abschluss haperte es allerdings: Eine fast todsichere Möglichkeit schloss Zemlin zu überhastet ab (26.)

Von der ersten Hälfte war danach nicht mehr viel zu berichten. Das Spiel verlagerte sich zunehmend ins Mittelfeld und beide Abwehrreihen ließen keine weiteren Chancen zu.

Für mehr Aufregung sorgten hingegen die erwähnten Chaoten aus Cottbus, die nach einer halben Stunde vermummt das VfB-Stadion stürmten. Sowohl der Ordnungsdienst, als auch die Polizei waren auf diesen negativen Überraschungs-Coup nicht vorbereitet, sodass die 40 bis 50 Idioten bis zur Ankunft weiterer Polizeikräfte für Unruhe sorgen konnten. Schiedsrichter Wilske (Bretleben) verlängerte deshalb auch die Halbzeitpause um eine knappe Viertelstunde, sodass sich die Situation zumindest etwas beruhigen konnte.



Tatsächlich sahen die wahren Fußballfans in den zweiten 45 Minuten eine ansehnliche, insbesondere von der Spannung geprägte Partie. Die erste dicke Möglichkeit hatte Auerbach: Thomas Pannach spielte Tobias Düring, der "Neu"-Verteidiger Steffen Vogel im Mittelfeld ersetzte, frei. Der jüngste Auerbacher Spieler blieb jedoch am starken Energie-Keeper Mickel hängen.

Ihre gesamte Cleverness bewiesen die Tabellenführer aus der Lausitz nach 62 Minuten: Aus dem Nichts heraus nutzten sie eine Unaufmerksamkeit in der vogtländischen Defensive gnadenlos aus. Schuppan staubte nach einem schönen Spielzug zum 1:0 ab. Es schien also alles in den erwarteten Bahnen zu verlaufen. Aber ähnlich wie in Chemnitz und gegen Sachsen Leipzig erholte sich der VfB vom Rückstand und bäumte sich gegen die herannahende Niederlage auf. Das Glück des Tüchtigen hatten die Gelb-Schwarzen fünf Minuten vor Spielende, als sich Bankert nicht anders als mit einem Handspiel im Strafraum zu helfen wusste. Schiedsrichter Wilske zeigte folgerichtig auf den Strafstoßpunkt: Steffen Vogel - einer der sichersten Elfmeterschützen beim VfB - trat und versenkte das Leder unhaltbar im Netz. "Eigentlich ist Marcus Wieland unser Strafstoß-Schütze, aber da er gesperrt war, habe ich mich einfach in der Situation entschlossen zu schießen", freute er sich nach dem Spiel über seinen Ausgleichstreffer. In der Schlussphase sorgten beide Angriffsreihen nicht mehr für allzu große Gefahr, sodass es letztlich beim 1:1 blieb, mit dem wohl beide Teams gut leben können.

"Wir wollten eigentlich heute drei Punkte einfahren, aber nach dem Spielverlauf bin ich mit dem Unentschieden hochzufrieden. In unserer internen Rechnung ist das trotzdem ein Bonuspunkt in Richtung Klassenerhalt", gab ein glücklicher VfB-Trainer Steffen Dünger nach dem Spiel Auskunft.




Tore: 0:1 Schuppan (62.) 1:1 Vogel (85./HE)

Auerbach: Fröhlich - Gerber - Gorschinek (86. Wächtler), Vogel – Düring (75. Schmidt), Pannach, Weigl, Petrukin, Wemme - Pfoh (87. Bley), Schuch

Cottbus: Mickel - Bankert, Hoßmang, Hoffmann, Zemlin - Kethner (90. Riedeberger), Tröger, Aidoo (75. Hochscheidt), Feick - Jungnickel, Schuppan (86. Marrack)

Schiedsrichter: Wilske (Bretleben)

Zuschauer: 600

Quelle: vfb-auerbach.de

_______________________________________________
BANG BANG - CU AT THE SHOW
--------------------------
- Bier in der Tiefkühltruhe gefriert nicht, wenn man es vorher trinkt.
- Fettflecken auf der Kleidung kann man mit etwas Margarine wieder auffrischen.
- "Fränkischer Konsonantenschänder"
- Seit ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen!
- "WER FREI IST VON SCHULD, DER WERFE DEN ERSTEN GAYREUTHER!" 1.Buch Pjotr, Psalm 62, Vers 175
- Im Halbfinale standen sich HERZ und GELD gegenüber. GELD hat gewonnen.
Meine Grounds: http://www.icehopper.de/wbblite/stadionl...8066086590645e4


Hoerman Offline

Spammaster & Kenny Gorneth Fan


Beiträge: 20.314

16.04.2007 20:31
#30 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

In Antwort auf:
Fans von Energie Cottbus randalieren bei Viertliga-Spiel

Anzeige

Berlin - Dieses Wochenende wird Auerbach nicht so schnell vergessen. Beim Meisterschaftsspiel in der NOFV-Oberliga Süd zwischen dem VfB Auerbach und der zweiten Mannschaft des FC Energie Cottbus ist es am Wochenende zu schweren Ausschreitungen gekommen. Es passierte, als die Partie schon rund eine halbe Stunde lief. „Es war ein Überfall“, erzählte der Auerbacher Manager Volkhardt Kramer. „Unsere Ordner wurden einfach weggestoßen, ein Kassierer weggedrückt. Eine Horde von 40 bis 50 vermummten Personen stürzte in unser Stadion. Sie hatten ihre Gesichter mit Kapuzen und Tüchern verdeckt.“

Die vermeintlichen Fußballfans, die den Eintritt prellten, sorgten im mit lediglich 600 Zuschauern besetzten VfB-Stadion weiterhin für Unruhe. Noch vor dem Ende des ersten Durchgangs brannten sie Feuerwerkskörper ab. In der Halbzeitpause kletterten einige der Chaoten über den Zaun in den Innenraum. Dort warfen sie Werbebanden um und rissen Auerbacher Fanplakate herunter. Zudem wurden die Ordner des Vereins aus dem Vogtland provoziert.

Die Polizei konnte dem Treiben zunächst nur machtlos zusehen, weil der Mob bei dieser Viertligapartie vorerst zahlenmäßig klar überlegen war. „Wir waren nur mit sechs Mann vor Ort“, wurde ein Beamter im Fernsehen des Mitteldeutschen Rundfunks zitiert. Sowohl die Polizei als auch die Sicherheitskräfte des gastgebenden Vereins hatten offensichtlich nicht damit gerechnet, dass es zu solchen Ausschreitungen kommen könnte.

Schiedsrichter Michael Wilske aus Bretleben musste zwangsläufig die Halbzeitpause verlängern, bis die aus der Umgebung eilig angeforderten Polizeikräfte in Auerbach eintrafen. Gegen Ende der Partie, die 1:1 endete, waren rund 90 Polizeibeamte im Stadion. Die Cottbuser Fans konnten so in Schach gehalten werden. Von 43 Personen aus dem Kreis der vermeintlichen Randalierer wurden die Personalien festgestellt. Nach Polizei-Informationen sollen 42 aus dem Cottbuser Raum stammen, einer aus Leipzig. Sie erhielten wegen Körperverletzung und der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole Anzeigen. „Das finde ich unmöglich, das sind doch keine Fans. So etwas gehört nicht auf den Fußballplatz“, beklagte sich Energie-Trainer Thomas Köhler, dessen Mannschaft gute Chancen hat, in die Regionalliga aufzusteigen. „Ich habe ihnen gesagt, dass wir das Spiel ordentlich über die Bühne bekommen wollen. Diese Leute sollen keinen Scheiß machen.“

Der Cottbuser Vereinssprecher Ronny Gersch erklärte, dass sich der Klub am Montag mit den Vorfällen in Auerbach beschäftigen werde. „Nach unseren Informationen gehörten die Randalierer nicht zu den Fans, die regelmäßig die zweite Mannschaft unterstützen.“ Es ist gut möglich, dass die meisten Hooligans, die in Auerbach randalierten, in der Bundesliga mit Stadionverboten belegt sind. Gersch kündigte an: „Wir überlegen, ob wir derartige Hausverbote auch auf Heimspiele unserer zweiten Mannschaft ausweiten können.“ Matthias Koch
http://www.tagesspiegel.de/sport/archiv/16.04.2007/3203336.asp

----------------------------------


ALCIDES GHIGGIA:
"Lediglich drei Menschen haben das Maracana zum Schweigen gebracht: der Papst, Frank Sinatra und ich."


Böser Wolf Offline

"Die Quote"


Beiträge: 1.932

16.04.2007 20:38
#31 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

Da dreht sich mir als Fan von Energie Cottbus der Magen um


Hoerman Offline

Spammaster & Kenny Gorneth Fan


Beiträge: 20.314

16.04.2007 20:40
#32 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

----------------------------------


ALCIDES GHIGGIA:
"Lediglich drei Menschen haben das Maracana zum Schweigen gebracht: der Papst, Frank Sinatra und ich."


Pjotr62 Offline

Weizenbiertrinkender Gitarrengott


Beiträge: 10.878

16.04.2007 21:20
#33 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten
Drecks Hools... und dann noch vermummt. Eigentlich sind's Feiglinge!!!
Stehen nicht zu ihrer Scheiße, die sie fabrizieren! Image Hosted by ImageShack.us

_______________________________________________
BANG BANG - CU AT THE SHOW
--------------------------
- Bier in der Tiefkühltruhe gefriert nicht, wenn man es vorher trinkt.
- Fettflecken auf der Kleidung kann man mit etwas Margarine wieder auffrischen.
- "Fränkischer Konsonantenschänder"
- Seit ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen!
- "WER FREI IST VON SCHULD, DER WERFE DEN ERSTEN GAYREUTHER!" 1.Buch Pjotr, Psalm 62, Vers 175
- Im Halbfinale standen sich HERZ und GELD gegenüber. GELD hat gewonnen.
Meine Grounds: http://www.icehopper.de/wbblite/stadionl...8066086590645e4


The G Offline

Kopfballungeheuer * Passiv Hooligan


Beiträge: 1.371

16.04.2007 21:24
#34 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

Wobei die nicht wirklich da waren um ihr Tam zu unterstützenImage Hosted by ImageShack.us



Manchmal kommt die Frage nach dem Sinn! Doch du fährst immer wieder hin!
Denn du hast es schon gesehn, dein Verein kann untergehn!
Aber nie für alle Zeit, und ist der nächst Sieg auch weit!
Das einzige was bleibt, auch wenn es dich zum Wahnsinn treibt!
Wohin du immer gehst, ist der Verein zu dem du stehst!
Und deine Reisen quer durchs Land, kosten dich Geld und den Verstand!
Selber Wölfe


Pjotr62 Offline

Weizenbiertrinkender Gitarrengott


Beiträge: 10.878

16.04.2007 21:32
#35 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten
Das sind die gleichen Vollpfosten (wie beispielsweise vom FSV Zwickau), die schon bei Crimmsche-Auswärtsspielen Randale gemacht haben Image Hosted by ImageShack.us

_______________________________________________
BANG BANG - CU AT THE SHOW
--------------------------
- Bier in der Tiefkühltruhe gefriert nicht, wenn man es vorher trinkt.
- Fettflecken auf der Kleidung kann man mit etwas Margarine wieder auffrischen.
- "Fränkischer Konsonantenschänder"
- Seit ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen!
- "WER FREI IST VON SCHULD, DER WERFE DEN ERSTEN GAYREUTHER!" 1.Buch Pjotr, Psalm 62, Vers 175
- Im Halbfinale standen sich HERZ und GELD gegenüber. GELD hat gewonnen.
Meine Grounds: http://www.icehopper.de/wbblite/stadionl...8066086590645e4


The G Offline

Kopfballungeheuer * Passiv Hooligan


Beiträge: 1.371

16.04.2007 21:37
#36 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

Durch solche Affen bekommt dann der ganze verein ne fette Strafe, und an den normalen Fans bleibt sie hängenImage Hosted by ImageShack.us



Manchmal kommt die Frage nach dem Sinn! Doch du fährst immer wieder hin!
Denn du hast es schon gesehn, dein Verein kann untergehn!
Aber nie für alle Zeit, und ist der nächst Sieg auch weit!
Das einzige was bleibt, auch wenn es dich zum Wahnsinn treibt!
Wohin du immer gehst, ist der Verein zu dem du stehst!
Und deine Reisen quer durchs Land, kosten dich Geld und den Verstand!
Selber Wölfe


Böser Wolf Offline

"Die Quote"


Beiträge: 1.932

17.04.2007 11:51
#37 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

Wie schon oben im Artikel beschrieben waren das Hools die in der Bundesliga Stadionverbot haben.
Ich hätte das Spiel abgebrochen .


Hoerman Offline

Spammaster & Kenny Gorneth Fan


Beiträge: 20.314

17.04.2007 19:41
#38 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

nein

warum abbrechen der schiri hat genau richtig gehandelt.
das podium wäre nur noch viel größer geworden und nicht auszudenken was da an nachahmern nachgekommen wäre.

vollpfosten so geburtstag zu feiern.

komisch nur das scheinbar alle wieder heimfahren durften früher wärens sofort weg gewesen vom fenster.

----------------------------------


ALCIDES GHIGGIA:
"Lediglich drei Menschen haben das Maracana zum Schweigen gebracht: der Papst, Frank Sinatra und ich."


Blauweisser Offline

IM Funktelefon


Beiträge: 34.145

07.05.2007 12:12
#39 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

Hools in D,ENG,NL.... und ISRAEL Image Hosted by ImageShack.us

Israel: Ausschreitungen in Jerusalem
In Israel sind bei einem Erstligaspiel
zwischen Beitar Jerusalem und Hapoel
Petah Tikvah (2:0) bei Ausschreitungen
50 Personen zum Teil schwer verletzt
worden. Nach dem Spiel hatten feiernde
Beitar-Fans das Feld gestürmt. Der Klub
aus Jerusalem steht dicht vor dem Ge-
winn der Meisterschaft.

Quelle : http://www.ard-text.de


Hoerman Offline

Spammaster & Kenny Gorneth Fan


Beiträge: 20.314

07.05.2007 21:18
#40 RE: Ausschreitungen in Leipzig Zitat · antworten

das ist doch aber nix neues da knallts doch jedes mal.

----------------------------------


ALCIDES GHIGGIA:
"Lediglich drei Menschen haben das Maracana zum Schweigen gebracht: der Papst, Frank Sinatra und ich."


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Foren Chat Mitglieder Online 2
Xobor Ein eigenes Forum erstellen